Reiki-Massage

Reiki-Massage in Berlin

Die Reiki-Massage wurde Anfang des 20. Jahrhunderts in Japan entwickelt und soll die Gesundheit erhalten und das persönliche Wohlbefinden steigern sowie die Selbstheilungskräfte des Körpers anregen und verbessern. Über die Hände strömt die Reiki-Energie (universelle Lebensenergie, Qi) in den Körper und löst dort energetische Blockaden von Körper, Geist und Seele, so dass die Lebensenergie wieder ungehindert durch die Energiezentren (Chakren) des Körpers fließt und ein Zustand von Harmonie und Gelassenheit entsteht.

Preise

60 Minuten: 59 €
90 Minuten: 79 €

Reiki-Massage

Wirksamkeit der Reiki-Massage

Die Wirksamkeit der Reiki-Massage wird von vielen Anwendern bestätigt. Es wurden auch schon wissenschaftliche Studien durchgeführt, allerdings ließ sich letztendlich noch kein wissenschaftlicher Beweis für die Wirksamkeit finden.

Über die Entstehung der Reiki-Massage gibt es nur spärliche Überlieferungen der ursprünglichen Fassungen. Es gibt jedoch eine Legende über die Entstehung der Lehre: Dr. Mikao Usui, der „Begründer“ des Reiki, versuchte den Heilungskräften von Jesus auf die Spur zu kommen. Dafür studierte er die Heilkundebücher aus der ganzen Welt. 1922 kamen seine Forschungen ins Stocken und Dr. Usui ging auf den heiligen Berg Kurama um zu fasten. Er entdeckte ein helles Licht in der Nacht zum 21. Tag und wurde von ihm umschlossen. Die Legende besagt, dass er direkt vom Universum eingeweiht wurde. Am folgenden Tag stieß er sich seinen Fuß an einem Stein blutig. Er legte seine Hände auf die Wunde und das Blut versiegte. Am selben Tag hatte auch seine Frau Zahnschmerzen, die er ebenfalls auf diese Weise heilen konnte. So entwickelte Dr. Usui die Reiki-Methode und lehrte sie. Nach Europa gelangte die Reiki-Massage über die USA erst 1981.

Frau bei einer Reiki-Massage

Reiki steht für die universelle Lebensenergie. Die Praktizierenden nutzen zum Heilen und für die Anwendungen nicht ihre eigene Energie, sondern sind Medium für jene universelle Energie. Da diese Energie nicht vom Therapeuten selbst stammt, ist er in der Lage, sich auch selbst zu behandeln.

Reiki lässt sich am ehesten mit dem bekannten „Handauflegen“ beschreiben. Es gibt verschiedene Positionen zur Behandlung, die sich danach richten, ob eine Kurzbehandlung oder eine Vollbehandlung stattfindet. Die Behandlung kann auch verändert werden, wobei der Therapeut seine eigenen Erfahrungen mit einfließen lässt sowie seine Intuition. Es wird davon ausgegangen, dass die Lebensenergie niemals zu viel sein kann, da der Körper sich nur das zieht, was er gerade jetzt braucht. Das bedeutet, dass die Reiki-Massage allein eingesetzt werden kann oder auch in Kombination mit schulmedizinischen Anwendungen oder der alternativen Medizin. Die Reiki-Massage ist eine ganzheitliche Anwendung bei der die Energie zuerst dorthin fließt, wo sie zuerst gebraucht wird.

Bei der Reiki-Massage wird von dem Ausübenden eine große Fingerfertigkeit eingesetzt. Begonnen wird und gezielt bearbeitet werden die sogenannten Chakren des Körpers. Zum Abschluss der Behandlung wird mit fließenden Bewegungen über den Körper gestrichen. Damit klingt die Behandlung aus und der Behandelte kann die Wirkung der Massage noch einige Zeit nachspüren. Selbst Stunden und zuweilen auch Tage später wird er die tiefe Entspannung fühlen können.

Die Reiki-Massage soll die Lebensenergie wieder zu einem besseren Fluss bringen. Es wird in der alternativen Lehre davon ausgegangen, dass energetische Blockaden dieser Lebensenergie dazu führen können, dass Schmerzen und Krankheiten entstehen. Durch das Lösen dieser Blockaden kann dem mit Reiki entgegengewirkt werden. Das Ziel dieser Behandlung ist neben dem körperlichen Wohlbefinden auch das spirituelle und seelische Wohlbefinden. In der Annahme, dass jeder Bereich auf einen anderen wirken kann, könnte auch eine Veränderung im Gemütszustand dazu führen, dass auch der Körper sich verändert.

Der Behandelte fühlt während der Reiki-Massage meist eine sehr tiefe Entspannung, auch ein tiefer Schlaf ist möglich. Nach der Überlieferung wirkt Reiki immer da, wo es momentan benötigt wird; auch wenn beispielsweise gezielt eine Wunde oder ein schmerzendes Bein behandelt wird. Der Grund liegt darin, dass der ganze Körper mit Energiebahnen (Meridianen) durchzogen ist und diese von der Reiki-Energie durchströmt werden und dort vorhandene Blockaden aufgelöst werden. So gelangt die Energie auch an die Stellen im Körper, die schlecht durch Handauflegen zugänglich sind. Es können auch emotionale Blockaden gelöst werden.

Reiki soll außerdem auch in der Lage sein, die Nebenwirkungen von Medikamenten zu lindern und den Heilungsprozess von Wunden zu unterstützen.