Fussreflexzonenmassage

Fußreflexzonen-Massage in Berlin

Eine Fußreflexzonenmassage ist nicht nur eine Wohltat für die Füße, sondern für den ganzen Körper. Über die einzelnen Reflexzonen wird der gesamte Organismus erreicht. Die Massage wirkt entgiftend und stärkt das Immunsystem. Viele Kunden berichten, dass sie während einer Fußreflexzonenmassage besonders tief entspannen können.

Preise:

30 Minuten: 39 €
60 Minuten: 59 €
90 Minuten: 79 €

Fußreflexzonenmassage

Eine Fußreflexzonenmassage wirkt vorallem auf die Füße entspannend und stimulierend. Darüber hinaus kann sie aber auch viele positive Effekte für den ganzen Körper haben

Mit einer Fußreflexzonenmassage können Blockaden und Verspannungen an den Füßen, aber auch im ganzen Körper aufgelöst werden. Das Ziel der Massage ist, dass die Lebensenergie wieder frei und harmonisch durch den Körper fließen kann und gesundheitliche Beschwerden gelindert werden. Man geht davon aus, dass jedes Organ  über Reflexzonen mit den Füßen in Verbindung steht. Durch eine kräftige Druckpunktmassage der entsprechenden Reflexpunkte an den Füßen kann man das jeweilige Organ erreichen. Dabei aufretende Schmerzen können auf ein Ungleichgewicht im Körper hinweisen.

Fußmassage

Vorteile:

  • Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens
  • Förderung des Lymphabflusses in Armen und Beinen
  • Lösen von Muskelverspannungen
  • Schmerzlinderung bei:
    • Menstruationsbeschwerden
    • Kopfschmerzen und Migräne
    • Gelenkbeschwerden
    • Zahnschmerzen
  • Linderung von Schlafproblemen

Eine Fußreflexzonen-Massage ist nur bedingt zu empfehlen bei ansteckenden Hauterkrankungen wie Pilze und Ekzeme. In solchen Fällen kann der betroffene Bereich nicht massiert werden. Von einer Massage abzuraten ist in jedem Fall bei Gefäßerkrankungen wie Thrombosen und entzündeten Krampfadern sowie bei Fieber, Infekten und bei akuten Bandscheibenvorfällen. Außerdem ist eine Massage nach Operationen mit offenen Wunden nicht möglich. Bitte klären Sie vorher mit dem Haus- oder Hautarzt mögliche Kontrainsikationen

Herkunft und Geschichte:

Die Fußreflexzonenmassage ist ein jahrhundertealtes Naturbehandlungsverfahren, dessen Ursprünge sowohl im alten China, als auch in Nordamerika zu finden sind. Die chinesische Lehre geht davon aus, dass sich an verschiedenen Stellen am Körper – am Ohr, an der Nase, an der Hand, an Rücken, am Kopf und auch an den Fußsohlen – Reflexzonen befinden, die ein verkleinertes Abbild aller Organe darstellen.

Die Medizinkunde der alten nordamerikanischen Indianer besagt hingegen, dass an den Füßen die Empfindungsnerven aller inneren Organe enden.

Die Gemeinsamkeit dieser beiden Naturheilverfahren besteht in der Auffassung, dass die Berührung der entsprechenden Reflexpunkte mit einem mehr oder weniger intensiven Druck, einen beruhigenden oder anregenden Einfluss auf die zugehörigen Organe hat.

Die moderne Fußreflexzonenmassagetechnik geht auf den amerikanischen Mediziner William Fitzgerald zurück, der 1917 die „Zonentherapie“ entwickelte. Die Grundlage dieser Therapie bildete sein Medizinstudium und sein Wissen über indianische Naturheilverfahren.

Seine Erkenntnisse bildeten die Grundlage für weitere Behandlungstechniken. Darauf basierend entstand in den 50iger Jahren eine der bekanntesten Behandlungsmethoden von Hanne Marquardt.

Ablauf einer Fußreflexzonenmassage:

Sie können bei uns zwischen einer Behandlunsdauer von 30 bis 90 Minuten wählen. Ab 60 Minuten Behandlungszeit bieten wir Ihnen vor der Massage gerne zusätzlich ein durchblutungsförderndes Fußbad mit Meersalz und ätherischen Ölen an. Dabei werden die Füße optimal auf die Behandlung vorbereitet, sodass sich Verspannungen leichter und schmerzfreier Lösen lassen. Zudem wird die Haut durch das Meersalz mit wichtigen Mineralstoffen und Spurenelementen versorgt. Nach dem Fußbad erfolgt die Fußreflexzonenmassage. Dabei werden die einzelnen Reflexzonen mit einer Druckpunktmassage bearbeitet. Diese kann entweder aktivierend oder beruhigend wirken. Nach der Massage empfehlt sich eine Ruhephase von mindestens 60 Minuten.